Mirko Schwanitz

Mirko Schwanitz

Mirko Schwanitz, geboren in Halle/Saale studierte Journalistik in Leipzig. Engagierte sich während der politischen Wende in der DDR-Bürgerrechtsbewegung und erhielt dafür noch 1989 Arbeitsverbot in Ost-Berlin. Später arbeitete er u.a. als außenpolitischer Redakteur bei der „Märkischen Allgemeinen“ (Potsdam) und beim ersten digitalen Nachrichtensender Deutschlands Radioropa Info (Daun/Eifel). Seit 1992 berichtet er als freier Korrespondent vor allem aus Südosteuropa für die Programme des ARD-Hörfunks, Deutschlandfunk und DeutschlandRadio Kultur, die Deutsche Welle, sowie für die BBC, den Schweizer und Österreichischen Rundfunk. In der Vergangenheit schrieb er auch Reportagen für Frauenzeitschriften wie „woman“, „marie claire“, „BILD der Frau“ und arbeitete als Rechercheur für Fernseh- und Kinofilmprojekte. Wegen seiner zahlreichen Feature über die Literaturen Osteuropas ist er auch als Moderator von Lesungen und bei Literaturfestivals gefragt. Mirko Schwanitz ist Mitbegründer und Chefredakteur von IC-MN. Darüber hinaus leitete er 15 Jahre die NGO „Verein Zur Förderung Bulgarischer Waisenkinder“ e.V. und berät heute bulgarische und andere internationale NGOs.