Edita Badasyan

Edita Badasyan

Edita Badasyan, geboren 1984 in Tbilisi, Georgien, studierte Journalistik in Tbilisi und schrieb als Korrespondentin für die Internetzeitung Neue Region. Sie hat für den Georgian Service bei Radio Free Europe/Radio Liberty gearbeitet. 2012 war sie Stipendiatin der Robert-Bosch-Stiftung, 2013 bei der Marion-Gräfin-Dönhoff-Stiftung. Sie arbeitet als Korrespondentin der Moskauer Internetzeitung Kaukazski Usel in Tbilissi. Sie spricht Russisch, Georgisch, Armenisch, Deutsch und Englisch. Sie berichtet seit 2011 für die Rundfunksender der ARD, das Deutschlandradio, den Schweizer Rundfunk und den ORF, unter anderem über Georgiendeutsche und Flüchtlinge im Kaukasus.